Alice Peragine


Lebt und arbeitet in Hamburg, Deutschland


Ausbildung


2016 HFBK, Hochschule für Bildende Künste Hamburg, DE
2013 Auslandssemester am San Francisco Art Institute, San Francisco, CA
2010 Bachelor of Arts, Kunstgeschichte/Bildende Kunst, Universität Greifswald, DE
Einzelausstellungen und Performances (Auswahl)
2016 Soft Core Audio/Visual Room, Galerie Conradi Hamburg, DE,
2015 Bodies & Barriers, Privatbank Berenberg Hamburg, DE
2014 Application Operation, Galerie Genscher Park Hamburg, DE
2013 it goes with the territory, CENTRE, Golem Hamburg, DE


Gruppenausstellungen (Auswahl)


2018 Stipendiatinnen des Arbeitsstipendiums für bildende Kunst der Freien und Hansestadt
Hamburg, Sammlung Falckenberg Harburg, DE (Upcoming)
2017 Application Operations, Galerie Barbara Gross, München, DE
Promises of Monsters, Kunstverein Hildesheim, DE
From an Operational Point of View, Galerie Conradi, Brussels, BEL
Make Post Internet Great Again, Galerie Genscher, Hamburg, DE
900 UND ETWA 26 000 TAGE, Hermitage, St. Petersburg, RU
2016 Jahresgaben, Kunstverein Harburger Bahnhof, Harburg, DE
Bewerberinnen und Bewerber für das Arbeitsstipendium für bildende Kunst der Freien und Hansestadt Hamburg, Kunsthaus Hamburg, DE
Your Danish is Good, SixtyEight Art Institute, Kopenhagen, DK, 2016
What Time Is It on the Clock of the World?, Performance Festival, Stadtkuratorin, Hamburg, DE
2015 900 UND ETWA 26 000 TAGE, Kunstverein in Hamburg, DE
Don‘t touch, touch screen, Symposium und Ausstellung Kunstwerke Berlin, DE
2014 Psycho Materialism, Künstlerh.user Worpswede, DE
Bodies and Barriers, Swing By, Poolhaus Hamburg, DE
HISCOX, Kunsthaus Hamburg, DE
INDEX Kunsthaus Hamburg, DE
Sidewalks, Projekthaus Hamburg
2013 Open Studios, Art School Alliance, Hochschule für Bildende Künste Hamburg, DE
2012 Top 10, Goldsmiths College London, UK,
Ein Raum und der hätte keine Richtung, Echoraum Bundeskunsthalle Bonn, DE
Filmic Affairs, SCALA Kino, Halle für Kunst Lüneburg, DE
2011 Beschleunigte Bildwelten, Künstlerhaus FRISE Hamburg, DE
Preise und Auszeichnungen
2017 Hamburger Arbeitsstipendium für Bildende Kunst
2016 Kunstbeutel Hamburg, DE
2014 Clisap Forschungsstipendium in Kooperation mit dem HZG, Hamburg, DE
Berenberg Preis für Junge Kunst, Index Hamburg, DE
2013 Bundeskunstpreis mit dem Kollektiv KLUNKER, Bonn, DE
Kollaborationen
2018 Alice Peragine and Hunter Longe, Et.al San Francisco, US (Upcoming)
2017 Corporation of People‘s Situations (COPS), Kunstverein Harburger Bahnhof, Harburg, DE
2016 Corporation of People‘s Situations (COPS), Second Screen, Texte über Kunst, Symposium, Kunstverein
Harburger Bahnhof, Harburg
Performing this glitch gives you extra lives in Kollaboration mit Hunter Longe, Atelierhaus Prinz, Darmstadt
Pit Stop for a Dream (Live Radio Sendung), Archipel Hamburg, DE
Draft Lecture Performance, Finale Konferenz mit Sophie Goltz und Abimbola Odugbesan (Curating the City
e.V.) Zürich, CHE
2015 Initiation des Local Studios Projekt und Film Club in Kollaboration mit Moritz Frischkorn, Hamburg, DE
Corporation of peoples‘ situations Mobile Architecture, a construction site-specific performance with
Real Estatics, Stadtkuratorin, Hamburg, DE
DRAFT, Teilnahme und Vortrag, Inaugural Conference in Kollaboration mit Christoph Schäfer und
Sophie Goltz (Curating the City e.V.) Mumbai, IND
Stadtgespräch #11 Raum- und Handlungsfrage mit Real Estatics, Stadtkuratorin Hamburg, DE
Pengyou Gastmahl Klasse Melián, HFBK Jahresausstellung, Hamburg, DE
„The Corporation“, Research exchange with Real Estatics at Motel Spatie, Arnhem, NLD
900 und etwa 26.000 Tage – ein Kunstprojekt zur Leningrader Blockade Group Project, Goethe Institut Mo
kow, St. Petersburg, RU
2014 PLATEAU A Blog für Performing Arts in Hamburg - Release, Island Hamburg, DE
24 H Eröffnung Lotte Reimann HFBK Galerie Hamburg, DE
2013 Atlas 2013 KunststudentInnen stellen aus 21. Bundeswettbewerb des Bundesministerium für Bildung
und Forschung, Bundeskunsthalle Bonn mit dem Kollektiv KLUNKER, Bonn, DE
2012 Singular Identity Performance mit Ida Lennartsson and Claire Macé, Kiosk Akademie der Bildenden
Künste Wien und Galerie der HFBK Hamburg, DE
Jahresausstellung Klasse Melián, HFBK Hamburg, DE
2011 Young Fresh And Relevant Journal, Lesung und Publikation mit Chloe Stead und Pola Fendel, Friends
and Lovers in Underground Hamburg, DE

          Bodies and Barriers                eine Performance im Poolhaus

Druckversion Druckversion | Sitemap
© poolhaus-blankenese